Aufbau 3 – Seminar:

Wissenschaftliche Grundlagen der Familiensystemdiagnostik

 

Oder: warum sich unsere alte Denkweise am „Nachmittag“ unseres Lebens als Lüge entpuppt und wie wir aus diesem Irrtum herauswachsen können.

 

Wir gehen den Fragen nach, warum und wie die Familiensystemdiagnostik überhaupt funktioniert…und da die Familiensystemdiagnostik dem realen Prozess des Lebens folgt, entdecken wir Ursachen dafür, warum so manches in unserem Leben sich sinn- und leblos anfühlt.

Mit dieser Erkenntnis fängt alles an.

 

Immerzu erleben wir mehr, als wir begreifen und müssen doch in diesem Wechselspiel zwischen Wirklichkeit und Möglichkeiten, ständig entscheiden. Worauf aber kommt es in diesem Entscheidungsprozess an? Was ist wirklich wichtig, wenn wir begreifen, dass das, was wir bewusst oder unbewusst entscheiden, zur Wirklichkeit von Morgen wird?

 

Nun, irgendwie ist es in diesem Seminar so, als ob wir uns im geschützten Raum treffen, damit ich mit Euch ein sehr wichtiges Geheimnis des Lebens teilen kann, aber in Wirklichkeit ist es so, dass ich Euch nur an die Wahrheit erinnere, die ihr eigentlich seid, die ihr schon lange fühlt und die ihr nicht länger missachten wollt:

 

  Leben ist Leidenschaft und Hingabe!

 

Oder wie es anderswo so aufrüttelnd gesagt wird:

 

„Du zeigst kein bisschen Begeisterung, keinen Anflug von Erregung. Dein Leben ist so leidenschaftlich wie das einer Kohlmeise. Ich wünschte mir, dass es Dich richtig erwischt, dass Du wie auf Wolken gehst. Ich will, dass Du vor Verzückung singst und tanzt wie ein Derwisch. Ich will, dass Du vor Glück zerspringst oder zumindest offen bist dafür. Es klingt kitschig, das ist mir schon klar, aber Leben/Liebe ist Leidenschaft und Hingabe.   

Wie man so lebt?  Vergiss den Verstand und hör´ nur auf Dein Herz.  Du musst es versuchen, denn wenn Du es nicht versuchst, hast Du Dein Leben nicht gelebt“

(Anthony Hopkins in:“ Rendezvous mit Joe Black“)

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Aufbauseminar 3: Inhalt

 

Wissenschaftliche Grundlagen der Familiensystemdiagnostik oder:

Wie Leben wirklich funktioniert!

 

I.  zum Menschenverständnis der Familiensystemdiagnostik:

 

  1. rekonstruktives Fallverstehen: - die Methode der Abduktion in der Objektiven Hermeneutik des Prof. Dr. U.                                                         Oevermann

:

                                                           - zur Dialektik von Subjektivität und Objektivität

 

   2.  Maximen menschlichen Handeln: Ethik und Moral

 

                              -  Existentialistisch orientiertes Ethikverständnis

 

                              -  Neutestamentarische entdogmatisierte Hinweise

                                 (u. a. Eugen Drewermanns Beiträge zu einem wahren  

                                 Verständnis des „Mannes aus Nazareth“)

 

II.  Erkenntnis statt Informiertheit – Sein statt Haben

 

  1. zur „modernen Physik“, - Quantenphysik

 

                           Beiträge von      - U. Warnke

                                                       - H.P. Dürr

                                                       - Gregg Bradon

 

   2. Das Wirklichkeitsmodell:

                            -    von Burkhard Heim

                            -    Thomas Campbell

 

    

III. zu den sieben Prinzipien des Lebendigen

       in der Familiensystemdiagnostik/nach Hermes Trismegistos

 

Dieses 10 x 3- stündige Seminar findet jeweils am letzten Montag eines Monats von 17.00 - 20.00 Uhr. Wir treffen uns in der Primoschgasse 3, Klagenfurt. Kostenbeitrag pro Treffen 30,- €   Beginn: 25.10.2021 Anmeldung erforderlich!